Museum Abteiberg

DAS ANTIMUSEUM, Teil III 
ZUR IDEALEN AKADEMIE (J. Beuys)
NON-ÉCOLE und „teaching and learning as performing arts“ (R. Filliou)
Samstag, 20. Januar, 11 – 18 Uhr

Veranstaltungsreihe DAS ANTIMUSEUM im Rahmen der Ausstellung VON DA AN. RÄUME, WERKE, VERGEGENWÄRTIGUNGEN DES ANTIMUSEUMS 1967 – 1978

Am Samstag, dem 20. Januar stehen die hochaktuellen Ideen von Joseph Beuys und Robert Filliou zum Thema Lehren, Lernen und einem erweiterten  Akademiebegriff im Zentrum der Diskussionen.
Diesmal im Gartensaal des alten Städtischen Museums in der Bismarckstraße und mit Gästen aus verschiedenen Generationen: Johannes Stüttgen, Friedrich Wolfram Heubach und Katharina Sieverding – zentrale Protagonisten der Bewegungen an der Düsseldorfer Kunstakademie in den späten 1960er und den 1970er Jahren – diskutieren mit Alexandra Bircken und Justin Hoffmann als institutionellen Akteuren der kritischen Generation der 1990er Jahre und den gastgebenden Kuratoren über Aspekte der „Idealen Akademie“, und deren Kontexte – zwischen Utopie und Realitätsbezug. Johannes Stüttgen analysiert in seinem Vortrag zu Beuys´ 1967 gegründeter „Deutscher Studentenpartei“ deren wegweisende, gesellschaftliche, politische und künstlerische Implikationen. Fillious Ideen zu „teaching and learning as performing arts“, in die Künstler wie Beuys, Brecht, Cage, Iannone, Kaprow, Roth u.a. einbezogen wurden, kommen in einer Lesung aus Fillious legendärem, 1970 publizierten Buch gleichsam offen und unkommentiert zur Sprache. Zum Abschluss präsentieren Jan Bonny und Alex Wissel als Vertreter der heutigen künstlerischen Generationen ihren Film VON DA AN, der, eigens für die Ausstellung produziert, den soziologischen und politischen Aspekten der Mönchengladbacher Museumsgeschichte nachspürt.

Vorträge und Gespräche im Gartensaal des Alten Städtischen Museums, Bismarckstraße 97

 

11.30 Uhr:
„DANGER IN DÜSSELDORF“ im Umfeld der Kunstakademie 1969: Der Freundeskreis um Robert Filliou, George Brecht, Dieter Roth, Dorothy Iannone etc. + LIDL (Jörg Immendorff und Chris Reinecke)
Vortrag von Susanne Rennert

12.15 Uhr:
Lesung aus Robert Fillious „TEACHING AND LEARNING AS PERFORMING ARTS / LEHREN UND LERNEN ALS AUFFÜHRUNGSKÜNSTE”,1970

13 Uhr:
Pause

14 Uhr:
1967 deutsche studentenpartei DIE GRÖSSTE PARTEI DER WELT.
Vortrag von Johannes Stüttgen

15.30 Uhr:
DIE IDEALE AKADEMIE? Friedrich Wolfram Heubach, Katharina Sieverding, Johannes Stüttgen, Alexandra Bircken und Justin Hoffmann im Gespräch mit Susanne Titz, Susanne Rennert und Olivier Foulon

17.30 Uhr: VON DA AN
Filmvorführung und Publikumsgespräch mit Jan Bonny und Alex Wissel

Anschließend Suppe und Getränke

 

VON DA AN - gefördert durch Kulturstiftung des Bundes, Ministerium für Kultur und Wissenschaft

Eintritt: frei