Museum Abteiberg

DIE ZUKUNFT DER ZEICHNUNG: ALGORITHMUS
Das Neue in der Sammlung Etzold - Folge 2
10. Juni 2018 – 13. Januar 2019

Die Zukunft der Zeichnung ist der Computer, sagte K.O. Götz im Jahr 1971. Dieser Satz aus den Erinnerungen von Hans Joachim und Berni Etzold ist Ausgangspunkt einer Neubetrachtung ihrer grafischen Sammlung. Über einen Zeitraum von drei Jahren werden Werke der Sammlung Etzold in drei Folgen ihre heutige Gegenwärtigkeit demonstrieren. Die erste Folge legte den Schwerpunkt auf Arbeiten der konstruktivistischen Avantgarde in den 1920er Jahren sowie auf die Wiederkehr des Konstruktiven seit den 1960er Jahren. Die zweite Folge rückt das Konvolut der Computergrafik und deren Algorithmen ins Zentrum. Frühe computergrafische Bilder von Herbert W. Franke, Manfred Mohr, Frieder Nake und Georg Nees, digital inspirierte Bilder von K.O. Götz, vibrierende Bilder von François Morellet, Jesús Rafael Soto und Victor Vasarely zeigen verschiedenste Positionen der Auseinandersetzung mit dem Verhältnis von zeichnerischer Geste und programmierter Maschine.
Während der Zeit der Präsentation wird das Thema der Computergrafik durch ein Rahmenprogramm mit Vorträgen von Fachleuten und Künstlern in die Jetztzeit erweitert. Zusätzlich gibt es ein besonderes Vermittlungsprogramm für Schulklassen, Kinder und Jugendliche sowie unterschiedlichste
Interessengruppen.