Museum Abteiberg

23. Juni 2007 - 25 Jahre Museum Abteiberg

23. Juni 2007 - 25 Jahre Museum Abteiberg

Vor 25 Jahren, am 23. Juni 1982 öffnete unter Anwesenheit des Bundespräsidenten Karl Carstens das städtische Museum Abteiberg seine Pforten. Nach fast 10 jähriger Bau und Planungszeit entstand auf dem Abteiberg nicht nur ein neues Wahrzeichen für Mönchengladbach, sondern einer der bedeutendsten Museumsbauten, die nach dem 2. Weltkrieg entstanden sind.

Geradezu enthusiastisch reagierte die in- und ausländische Presse auf den von Hans Hollein entworfenen Bau, der rasch zu einem Mekka für Freunde moderner Architektur wurde.

Ein Anlass, dies 2007 auch zu feiern, stellt der Hollein Bau auch heute noch einen Meilenstein in der Architekturgeschichte dar.

Trotz umfangreicher Sanierungsmaßnahmen und trotz der Schließung des Museums entschloss sich die Museumsverwaltung ein Geburtstagsfest im Skulpturengarten Abteiberg auszurichten zu dem Jung und Alt eingeladen waren.

Höhepunkte des Gartenfestes waren neben den Ansprachen von Hans Hollein, Johannes Cladders und Wolfgang Pehnt zwei open-air Konzerte, die die letzten 25 Jahre musikalisch umspannten. So kamen sowohl die 50-jährigen mit der Band „Fehlfarben“, als auch die 20-jährigen mit „p:lot“ auf ihre Kosten.

Die Laudatio von Wolfgang Pehnt gibt es hier zum Download.