Museum Abteiberg

TRANSFER
France-NRW

AM ANFANG WAR ICH AM ENDE - AU DÉBUT J' ÉTAIT AU BOUT

Das internationale Künstler- und Kunstaustauschprogramm des NRW KULTURsekretariats

21. November 2010 - 20. Februar 2011

Eröffnung: Sonntag, 21. November 2010, 12 Uhr

Begrüßung: Norbert Bude, Oberbürgermeister der Stadt Mönchengladbach
Einführung: Pierre Korzilius, Direktor des Französischen Instituts Düsseldorf,
Dr. Christian Esch, Direktor NRW KULTURsekretariat
Susanne Titz, Direktorin Museum Abteiberg

Das mehrjährige internationale Künstler- und Kunstaustauschprogramm des NRW KULTURsekretariats möchte die beiden Partner – Frankreich und NRW – vor allem im künstlerischen Austausch näher zusammenführen und Kontakte entstehen lassen.
Das Museum Abteiberg hat in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr, dem Museum Ostwall im Dortmunder U, dem Musée des Beaux-Arts in Nantes, dem FRAC Bourgogne in Dijon, dem Musée des Beaux-Arts in Tourcoing und den 14 französischen und deutschen Künstlern ein umfangreiches und vielschichtiges Projekt geschaffen.

Das Museum Abteiberg zeigt zwei ortsspezifische Projekte von Mathilde Rosier und Elsa Tomkowiak, die im Frühjahr 2010 in Mönchengladbach zu Gast waren und eine Abschlussausstellung unter dem Titel „Am Anfang war ich am Ende / Au début jétais au but“, die den weitschweifenden Gedanken der rund zweijährigen deutsch-französischen Begegnung folgt.
Von Elsa Tomkowiak ist eine neue Farbfeldinstallation im ehemaligen Schwimmbad am Berliner Platz zu sehen (gesonderte Öffnungszeiten sonntags 10 – 18 Uhr).
Mathilde Rosier realisierte im Mai 2010 eine Tanzperformance in der Ruine des alten Schauspielhauses, die nun als Film im Museum zu sehen ist. Hinzu kommen Werke, die dem melancholischen Ton folgen - Auseinandersetzungen mit den Gedankenschleifen der Zeit, von Ivan Bazak, Dominique Ghesquière, Thomas Mohren, Roseline Rannoch und Jürgen Stollhans.
Ergänzend dazu: „Lachen auf Französisch Le rire en allemand“: 14 ultimative Beweise für den Nationalcharakter des Humors.

Rahmenprogramm: „LACHEN AUF FRANZÖSISCH / RIRE EN ALLEMAND“,
Dienstag, 23. November, 20 Uhr

Partnerinstitutionen

In Frankreich:
FRAC Bourgogne, Eva González-Sancho,
Musée des Beaux-Arts de Nantes, Blandine Chavanne, Alice Fleury,
MUBA Eugène Leroy Tourcoing, Evelyne-Dorothée Allemand, Yannick Courbes

In NRW:
Kunstmuseum Mülheim a. d. Ruhr, Dr. Beate Reese, Manuel Mir, Kurator
Museum Ostwall im Dortmunder U, Prof. Dr. Kurt Wettengl
Städtisches Museum Abteiberg, Susanne Titz

Künstler im Museum Abteiberg: Ivan Bazak, Dominique Ghesquière, Thomas Mohren, Roseline Rannoch, Mathilde Rosier, Jürgen Stollhans, Elsa Tomkowiak